Please reload

Aktuelle Einträge

Wir freuen uns sehr im Jahr 2019 die 12. Europäische Konferenz für Tourette Syndrom und Tic-Störungen hier bei uns in Hannover willkommen zu heißen. D...

12. Europäische Konferenz für Tourette Syndrom und Tic-Störungen (ESSTS) in Hannover vom 15.-17. Mai 2019

April 3, 2019

1/10
Please reload

Empfohlene Einträge

Mit Botox Borderline-Störungen behandeln

5 Sep 2016

"Botulinumtoxin könnte Borderline-Patienten helfen

Wissenschaftler der MHH und von Asklepios publizieren im American Journal of Psychiatry

 

MH-Hannover: Mit Botox Borderline-Störungen behandeln

Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der Asklepios Klinik Nord-Ochsenzoll haben herausgefunden, dass Botulinumtoxin Menschen hilft, die an der emotional instabilen Persönlichkeitsstörung des Borderline-Typs leiden. „Botox könnte das bisher einzige zugelassene Medikament gegen Persönlichkeitsstörungen werden. Es hat zudem den Vorteil, dass seine Wirkung monatelang anhält“, sagt Professor Dr. Tillmann Krüger von der Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie der MHH. Er und Privatdozent Dr. Marc Axel Wollmer, Asklepios Klinik Nord-Ochsenzoll, publizierten dazu erste Ergebnisse im Fachmagazin „American Journal of Psychiatry“. Die Forscher führen nun eine umfassendere Studie durch, für die sie Borderline-Patientinnen suchen, da mehr als 62 Prozent der Betroffenen Frauen sind. Dass das unter dem Handelsnamen Botox bekannte Botulinumtoxin seelische Erkrankungen positiv beeinflussen kann, hatten die beiden Psychiater bereits vor einigen Jahren bewiesen: Sie fanden heraus, dass es Depressionen schnell, deutlich und anhaltend lindern kann.

 

 

 

Mehr Informationen