Prof. Dr. Thomas Hillemacher

Stellvertretender Ärztlicher Direktor

 

Medizinische Hochschule Hannover
Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover

 

Tel.:  0511 532 2427
Fax:  0511 532 2415

Mail: Hillemacher.Thomas@mh-hannover.de

 
Curriculum Vitae

1993-2000      

Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Universität Córdoba, Spanien

 

2000-2002      

Tätigkeit als Arzt im Praktikum an der Neurologischen Klinik mit Poliklinik; Universitätsklinikum Erlangen

 

2002               

Promotion mit dem Thema „Krankheitsbewältigung bei Patienten mit amyotropher Lateralsklerose (ALS)“

 

2002-2006      

Wissenschaftlicher Assistent an der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik, Universitätsklinikum Erlangen

 

04.2006          

Anerkennung als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Ernennung zum Oberarzt an der Psychiatrischen Universitätsklinik Erlangen

Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Suchtmedizinische Grundversorgung“

 

06.2006          

Gründung der Arbeitsgruppe „Neuroendokrinologie und Alkohol“ an der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik, Universitätsklinikum Erlangen

 

12.2006          

Habilitation mit dem Thema „Neurobiologische Mechanismen des Alkohol-Craving“

 

10.2007          

Verleihung des ECNP Fellowship Awards 2007

Ernennung zum Geschäftsführenden Oberarzt an der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik, Universitätsklinikum Erlangen

 

02.2008          

Anerkennung der Zusatzbezeichnung "Geriatrie"

 

11.2008          

Seit 1.11.2008 Tätigkeit als leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor in der Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie (Direktor: Prof. Dr. S. Bleich) an der Medizinischen Hochschule Hannover

 

03.2009

Gründung und Leitung des Zentrums für medizinische Suchtforschung (CARe, Center for Addiction Research) an der Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover

 

05.2009            

Verleihung des Forschungspreises des Norddeutschen Suchtforschungsverbundes (NSF)

 

09.2010            

Verleihung des ESBRA-Nordmann Award für biomedizinische Forschung im Bereich Alkoholabhängigkeit

 

03.2012            

Ernennung zum außerplanmäßigem Professor

 
Engagement
  • Vorstandsmitglied des Norddeutschen Suchtforschungsverbundes

  • Mitgliedschaft in der Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)

  • Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie (DG-Sucht)

  • Mitgliedschaft in der European Society for Biomedical Research on Alcoholism (ESBRA)

  • Mitgliedschaft in der International Society for Biomedical Research on Alcoholism (ISBRA) 

  • Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft für Neuropsychopharmakologie und Pharmakopsychiatrie (AGNP)

  • Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie (DGBP)

  • Mitgliedschaft im AMSP (Arzneimittelsicherheit in der Psychiatrie)

  • Mitglied des Editorial Boards des Journals “European Addiction Research”

  • Mitglied des Editorial Boards des „Open Addiction Journal“  und des „Open Neuroendocrinology Journal“ 

  • Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift “Frontiers in Addictive Disorders“

  • Regelmäßige Reviewertätigkeit für zahlreiche internationale Zeitschriften, u.a. Addiction Biology, Alcohol and Alcoholism, Alcoholism: Clinical & Experimental Research, Drug and Alcohol Dependence, European Neuropsychopharmacology, Journal of Affective Disorders, Journal of Psychiatric Research, Journal of Neural Transmission, Progress in Neuro-Psychopharmacology & Biological Psychiatry, Pharmacopsychiatry, Psychoneuroendocrinology

Medizinische Hochschule Hannover

Klinik für Psychiatrie & Psychotherapie

www.mh-hannover.de

Medizinische Hochschule Hannover

Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie

https://www.mh-hannover.de/psychosomatik.html